Skip to content

Bis zu 2500 Euro Bonus bei LeoVegas abräumen

Das LeoVegas Casino ist vor einigen Jahren angetreten, um vor allem Mobilspielern ein besseres Casino-Erlebnis zu bieten. Die Seite von LeoVegas ist voll und ganz ausgerichtet auf Smartphones und Tablets. Und für dieses Engagement ist LeoVegas bereits mehrfach mit dem renommierten EGR-Award ausgezeichnet worden.

Der Anbieter hat seine Lizenz von der maltesischen Gaming-Behörde Malta Gaming Authority. Außerdem verfügt LeoVegas über eine Lizenz der britischen UK Gambling Commission. Das zeigt ohne Zweifel: Das LeoVegas Casino ist seriös und sicher.

Ihr könnt aus mehr als 1000 Spielautomaten aller bekannter Softwarehersteller wählen, darunter Microgaming, NetEnt, Play’n’Go oder Yggdrasil. Daneben hat LeoVegas noch etliche Tischspiele, auch im Live-Casino könnt ihr euch austoben. Jackpots und Rubbellose runden das Casino-Angebot ab. Außerdem hat LeoVegas auch einen eigenen Sportwetten-Bereich, der nahezu alle Sportarten bietet, die ihr euch vorstellen könnt.

Um neue Kunden zu gewinnen, gibt es bei LeoVegas natürlich auch einen Willkommensbonus. Und dieser hat es in sich. Ihr könnt nämlich bis zu 2500 Euro absahnen. Was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr hier.

Bis zu 2500 Euro Bonus bei LeoVegas bekommen

Das Bonusangebot von LeoVegas liest sich wie in einem Traum. Insgesamt schenkt euch der Anbieter Bonusguthaben in Höhe von sagenhaften 2500 Euro. Um diesen Betrag zu bekommen, müsst ihr insgesamt vier Einzahlungen tätigen, die jeweils mit einem Bonus belohnt werden.

Auf die erste Einzahlung bekommt ihr einen 100 Prozent Bonus bis zu 250 Euro. Die zweite Einzahlung wird genau wie die dritte und die vierte ebenfalls jeweils verdoppelt. Bei der zweiten bekommt ihr von LeoVegas maximal 500 Euro on top, bei der dritten sind es sogar 750 Euro. Und für die vierte Einzahlung winken euch bis zu 1000 Euro.

Um die komplette Bonussumme abzuräumen, müsst ihr also in den vier Einzahlungen selbst ebenfalls 2500 Euro einzahlen. Bei der ersten 250 Euro, bei der zweiten 500 Euro, danach 750 Euro und zum Schluss 1000 Euro.

Die Freispielbedingungen gestalten sich nach unserer Ansicht überaus fair: Jeder Bonus muss insgesamt 35-mal umgesetzt werden, bevor eine Auszahlung beantragt werden kann. Ein Zeitlimit konnten wir nicht ausmachen, das bedeutet, ihr müsst euch nicht unter Druck setzen, sondern könnt bequem spielen.

Mindestens einzahlen müsst ihr jeweils übrigens zehn Euro, um euch für den Bonus zu qualifizieren. Darunter geht es nicht.

Achtet aber unbedingt darauf, dass ihr nicht mit Skrill oder Neteller einzahlt, denn diese Zahlungsvarianten qualifizieren nicht für den Bonus. Das bedeutet: Wenn ihr mit Skrill oder Neteller einzahlt, bekommt ihr von LeoVegas nichts oben drauf.

30 Freispiele von LeoVegas geschenkt

Der Willkommensbonus bis zu 2500 Euro bei LeoVegas ist aber noch nicht alles, was der Betreiber euch bietet. Denn schon ohne eine einzige Einzahlung gibt es ein kleines Geschenk von LeoVegas. Sobald ihr euch nämlich registriert habt und zum ersten Mal euren Kontobereich aufruft, werdet ihr sehen, dass euch 30 Freispiele gutgeschrieben wurden. Einfach so.

Diese bekommt ihr automatisch als kleines Kennenlerngeschenk und könnt sie für den Slot-Automaten Book of Dead verwenden. Beachtet aber: Die Freispiele bei LeoVegas erfordern einen 35-fachen Mindestumsatz. Und: Ihr könnt die Spiele innerhalb von 24 Stunden nach Gutschrift verwenden, danach verfallen sie. Legt also mit diesen Freispielen direkt nach eurer Registrierung los.

Weitere Boni von LeoVegas

Neben dem großzügigen Willkommensbonus könnt ihr bei LeoVegas noch andere Boni bekommen. Solltet ihr lieber im Live-Casino unterwegs sein, dann könnt ihr euch für den Live-Casino-Bonus entscheiden. Hier gibt es auf eure erste Einzahlung einen 100 Prozent Bonus bis zu 250 Euro. Diese 250 Euro könnt ihr nur im Live-Casino nutzen.

Eine weitere Möglichkeit ist der Sportwetten-Bonus. Wenn ihr gerne Wetten auf Fußball oder Tennis oder eine andere Sportart absetzt, dann könnt ihr euch diesen Bonus einmal genauer anschauen. Insgesamt könnt ihr von LeoVegas zwei Gratiswetten bis zu 100 Euro bekommen. Einzahlen müsst ihr dafür ebenfalls 100 Euro.

 

Betway: Das erste Tor bringt den Gewinn

Es ist vollbracht. Kloppo hat ihn. Der FC Liverpool ist Meister. Jürgen Klopp hat das Wunder vollbracht. Trotzdem stehen in der Premier League natürlich noch weitere Top-Begegnungen an. Am Donnerstagabend steht ab 21.15 Uhr im „Etihad Stadium“ der ein echter Fußball-Schlager auf dem Programm – Manchester City trifft auf den FC Liverpool. Der alte Meister hat den neuen Titelträger zu Gast. Betway hat sich für die Begegnung eine besondere Aktion einfallen lassen. Das erste Tor gewinnt.

Die betway Promotion im Detail

In der Tabelle heißt es zwischen den Citizens und den Reds Zweiter gegen Erster. Wirklich einfach ist das Match zwischen ManCity und Liverpool nicht zu tippen. Für beide Teams ist die Premier League Saison bereits gelaufen. Die Hellblauen von Pep Guardiola werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit als Vize über die Ziellinie gehen. Zum FC Liverpool ist alles gesagt. Mit der betway Aktion können Sie Wette a) eingrenzen und b) sogar gewinnen, wenn der Tipp nicht aufgeht. Gleichzeitig profitieren Sie von einer vorzeitigen Gewinn-Auszahlung. Wie wird’s gemacht?

Sie entscheiden sich für einen Sieg-Tipp. Sie setzen im Hauptmarkt auf ManCity oder Liverpool. Betway hat folgende Quoten im Angebot:

Manchester City vs. FC Liverpool: 2,05 – (3,80) – 3,25

Die Unentschieden-Wette ist für die Aktion nicht relevant. Hat ihr gewähltes Sieger-Team das 1:0 geschossen, haben Sie gewonnen. Der gesamte Wettgewinn wird ausgezahlt. Es spielt im Anschluss keine Rolle mehr, wie das Premier League Spitzenspiel ausgeht.

Als Einsatzsumme sind 20 Euro vorgeschrieben. Wir wollen ihnen das Handling der Promo kurz darstellen. Sie glauben, die Reds werden auch am Donnerstagabend von Beginn an wirbeln. Sie setzen also 20 Euro auf den FC Liverpool. Der Gast schießt das erste Tor im Spiel. Sie erhalten sofort ihren Wettgewinn. Es erfolgt die 65 Euro Gutschrift. Obwohl ManCity im Verlaufe der Partie noch den Ausgleich schafft, vielleicht sogar die Wende, bleibt ihr Wettgewinn davon unberührt.

Sie können natürlich eine höhere Wettsumme auf einen Liverpool Sieg setzen. Die Promo Abrechnung wird dann anteilig vorgenommen. Grundlage ist der qualifizierende Betrag von 20 Euro.

Betway wertet die Wette innerhalb von zehn Minuten aus, so die eigene Angabe des Buchmachers. Sie haben somit 65 Euro zur Verfügung. Sie können Betrag nutzen um sofort noch eine Premier League Live Wette Manchester City vs. FC Liverpool zu platzieren.

Betway Boost Wetten

Für das Topspiel der Premier League hat betway einige Wettmärkte quotentechnisch mit Boost-Angeboten versehen. Top-Offerten gibt’s für folgende Wettmöglichkeiten:

  • Erste Halbzeit Beide Teams treffen: 3,60
  • Leroy Sane 1. Torschütze: 8,0
  • Riyad Mahrez schießt das erste Tor und ManCity gewinnt: 11,0
  • Exaktes Ergebnis 2:2: 13,0
  • Exaktes Ergebnis 2:0 für Manchester: 13,0
  • Sadio Mane schießt das erste Tor und Liverpool gewinnt: 13,00
  • Exaktes Ergebnis 2:0 für Liverpool: 19,00

Betway: Immer ein Top-Empfehlung

Betway gehört in Mitteleuropa und natürlich in der Heimat Großbritannien zu den fairsten, attraktivsten und besten Wettanbietern. Um beim Werbeslogan der Briten zu bleiben – betway hat den richtigsten Instinkt bewiesen. Das Unternehmen hat die Sportwetter überzeugt, auch in Deutschland. Die Mischung zwischen perfektem Wettangebot, stabilen, reizvollen Quoten sowie parallelen Serviceleistungen ist tadellos. Gutschein- und Promo-Aktionen für die Wettkunden gibt’s fast täglich.

Sie sind noch kein betway Kunde? Dann sollten Sie über eine Registrierung nachdenken, die von uns uneingeschränkt empfohlen werden kann. Natürlich gibt’s für die Anmeldung eine Belohnung. Ups, nein. Richtigerweise gibt’s sogar drei Geschenke. Auf Sie warten drei 100%ige betway Boni von jeweils bis zu 50 Euro.

 

Wissenschaftler liefern Fakten – Starkes Übergewicht lässt Gehirn schrumpfen und macht dumm

Übergewicht, insbesondere in Form von Hüftgold ist mit zahlreichen Risikofaktoren verbunden, die sich negativ auf Gesundheit und Lebenserwartung auswirken. Das Spektrum reicht von Diabetes über Herzinfarkt und Schlaganfall bis zu Erkrankungen des Skelettsystems wie Arthrose. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass Übergewicht auch mit abnehmender Leistungsfähigkeit des Gehirns in Verbindung gebracht wird.

Übergewicht reduziert graue Substanz im Hirn und erhöht Demenz-Risiko

Die Frage, der viele Forscher aktuell nachgehen ist also, ob Übergewicht das Gehirn gefährdet. Vieles deutet darauf hin, auch wenn nicht in jedem Fall dabei klar ist, was Henne und was Ei sein könnte. So kann nach derzeitigem Forschungsstand nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass nicht das Übergewicht zu einem kleinen Hirn führt, sondern das kleine Hirn zu Übergewicht. Der Unterschied ist schon bedeutend, kann doch das Körpergewicht wesentlich leichter beeinflusst werden als die Größe des Gehirns.

Betrachtet man die große Zahl der Studien, die sich mit den Folgen von Übergewicht auf Gesundheit und Lebenserwartung befassen, so ist es nach den vorliegenden Ergebnissen schon eher wahrscheinlich, dass Übergewicht Größe und Funktionalität des Gehirns beeinflussen und nicht umgekehrt. Ist doch das Übergewicht in der Regel eine Folge schlechter Ernährung, die gleichzeitig auch die Versorgung des Gehirns negativ beeinflusst. Zusätzlich zeigen beobachtende Studien recht eindeutig, dass Übergewicht das Demenzrisiko erhöht und Gewichtsabnahme die Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit fördert.

Auf Basis dieser Studienergebnisse können wir mit hoher Sicherheit schlussfolgern, dass Übergewicht verantwortlich ist für die Abnahme des Gehirnvolumens. Besonders betroffen von der Volumenabnahme ist die graue Substanz des Gehirns, der Bereich des zentralen Nervensystems also, der eng mit unserer intellektuellen Leistungsfähigkeit verknüpft ist. Auch wenn noch nicht alle Zusammenhänge im Detail geklärt sind, so sollte allein schon die Möglichkeit der Gehirnschädigung durch Übergewicht Anreiz sein, das Gewichtproblem nachhaltig zu lösen.

Tipp: Gesunde ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse in Kombination mit sportlichen Aktivitäten reduzieren Übergewicht und erhalten die geistige Leistungsfähigkeit.

Sind Krytpwaerungen das digitale Geld in der Zukunft?

Mittlerweile sind Kryptowährungen (IOTA, Monero, Litecoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Bitcoin regelmäßiges Thema in den Medien. Berichte über Gewinne in Millionenhöhe und spektakuläre Erfolgsstorys erregen die Aufmerksamkeit. Der folgende Beitrag befasst sich mit den Themen, ob es sich bei den Kryptos um ein innovatives Finanzinstrument handelt und ob es Ihnen zu empfehlen ist, in digitales Geld zu investieren.

Gründe, warum Bitcoin & Co eine Zukunft haben

In der digitalen Ära sind Kryptowährungen eine logische Weiterentwicklung von Bargeld. In Krypto Valley (Kanton Zug, Schweiz) arbeiten 800 Unternehmen mit circa 8000 Angestellten daran, Vermögenswerte zu digitalisieren. In Liechtenstein bis dato 42 Firmen. Regulierer befassen sich ebenfalls mit dem Thema Kryptowährungen. Es gibt zudem weitere Faktoren, die dafür sprechen, dass Kryptowährungen eine Zukunft haben.

1. Kontinuierlich wachsende Anzahl der Apps, Transaktionen, Volumen und Benutzer

In einem Jahr hat sich die Marktkapitalisierung für Kryptos verdoppelt. Das Volumen verfünffachte sich in diesem Zeitraum von 20 Milliarden US-Dollar auf 100 Milliarden. Die Anzahl der Wallets für Kryptowährungen hat sich innerhalb von 3 Jahren ebenfalls verfünffacht. Sie stieg von 9 Millionen auf 42 Millionen.

Nach der Einführung von Kryptowährungen konnte in den ersten Jahren ein stetiges Wachstum an Transaktionen registriert werden. Heute werden täglich circa 650.000 BTC- und 350.000 ETH-Transaktionen durchgeführt.
Die monatlich kontinuierlich wachsende Anzahl an Blockchain- und Kryptowährung-Apps können Sie auf der Webseite stateofthedapps.com verfolgen.

Mehr als 10 Milliarden US-Dollar wurden seit dem Jahr 2013 in die noch junge Krypto- und Blockchain-Technologie investiert. Zentren, zum Beispiel das anfangs erwähnte schweizerische Krypto Valley und diese Investitionen forcieren die Zukunft für Kryptowährungen und Blockchain.

2. Der Markt für Kryptowährungen wird reguliert und reift kontinuierlich

Die Mehrzahl der Vertreter von Notenbank betrachtet Kryptowährungen mit größter Skepsis. Burkhard Balz, (Vorstand der Deutschen Bundesbank) sagte im Mai 2019 Folgendes:

„Geld besitzt für uns eine zentrale Bedeutung. Geld und sämtliche Arten des Geldtransfers sind unser tägliches Kerngeschäft.“

Bereits im Januar 2020 konnten Sie in einem Artikel im „The Wall Street Journal“ lesen:

„Von zehn im Jahr 2019 befragten Zentralbanken gab eine an, innerhalb von drei Jahren Kryptowährungen anbieten zu können, die den Bedarf von ungefähr 20 % der Weltbevölkerung abdecken.“

Kürzlich haben die Schweizerische Nationalbank, Sveriges Riksbank, Europäische Zentralbank, Bank of Japan, Bank of England und Bank of Canada gemeinsam mit der BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich) eine Gruppe „Erfahrungsaustausch für digitale Zentralbank-Währungen“ gegründet.

Inzwischen existieren weltweit klare staatliche Regeln für Kryptowährungen. Anleger-Tools werden kontinuierlich professioneller gestaltet. Heute gibt es sogar eine professionelle, etablierte Ratingagentur für Kryptowährungen namens „WeissCryptoRatings“.

3. Mehrwährungssystem statt US-Dollar-Zentrierung

Die Gouverneurin der russischen Zentralbank sagt: „Wir bewegen uns Schritt ü Schritt in Richtung eines internationalen Währungssystems mit mehreren Währungen.“ Bis zum Jahr 2013 wurde der Handel zwischen China und Russland zu 100 Prozent in US-Dollar abgewickelt. Heute ist es weniger als die Hälfte. Vladimir Putin und Xi Jinping bekräftigten, dass sie den Handel mit eigenen Währungen kontinuierlich ausweiten wollen.

Vor dem jüngsten Gipfel haben Regierungs- und Staatschefs aus Katar, der Türkei, aus Malaysia und dem Iran vorgeschlagen, künftig für den Handel Warentausch, Gold, Landeswährungen und Kryptowährungen einzusetzen. Die Bedeutung des US-Dollars als Welt-Leitwährung nimmt kontinuierlich weiter ab.

4. Geld verändert sich

Anhand der Geschichte ist offensichtlich, dass sich Geld verändert. Im digitalen Zeitalter sind Kryptowährung eine logische Weiterentwicklung von Geld.

5. Entnationalisierung des Geldes

Friedrich August von Hayek (Nobelpreisträger )schrieb im Jahr 1976:

„Der einzige Weg, letztlich die Menschheit zu retten, ist es, den Regierungen weltweit ihre Macht über das Geld zu entziehen. Die bisherige Instabilität der Marktwirtschaft ist die Folge davon, dass das Geld, der wichtigste Regulator des Marktmechanismus, damals von einer Regulierung durch die Marktprozesse ausgeschlossen wurde.“

6. Entstehung von neuen Geschäftsmodellen

In der Finanzbranche ermöglicht es die Blockchain-Technologie, papierartige, besonders im internationalen Zahlungsverkehr spürbar zu optimieren.Generell können die Kosten durch die Verwendung der Blockchain-Technologie um 30 Prozent gesenkt werden. Es werden zudem neue Services, Produkte und Banking Märkte geschaffen. Als Beispiel sollen an dieser Stelle die Kryptowährungsanlageprodukte des Unternehmens Frankfurter ICONIC HOLDING

Fazit

Es ist eindeutig feststellbar, dass Schritt für Schritt klare Regeln für Kryptowährungen geschaffen werden und digitales Geld immer häufiger akzeptiert wird. Generell werden Blockchain-Technologie und Kryptowährungen im privaten und geschäftlichen Alltag künftig eine kontinuierlich größere Rolle spielen und Ihnen den Alltag in vielen Bereichen vereinfachen. Eine Investition in Kryptowährungen ist Ihnen zu empfehlen.

Traden ist lukrativ und erlernbar

Beim Day-Trading prallen Emotionen und Meinungen heftig aufeinander. Einige Trader machen sich Hoffnung auf lukrative Gewinne. Die Gegenseite warnt vor möglichen Totalverlusten und der Gefahr, sich finanziell zu ruinieren. Wie bei vielen Dingen liegt auch beim Thema Day-Trading die Wahrheit in der Mitte. Der folgende Artikel unterstützt Sie dabei, Day-Trading zu verstehen und zu erkennen, welche Chancen und Risiken mit dieser Handelsart verbunden sind.

Definition des Begriffes Day-Trading

Als Trading wird der kurzfristige Wertpapierhandel bezeichnet. Als Day-Trader kaufen Sie Wertpapiere oder Währungen und verkaufen diese nach sehr kurzer Zeit, meistens innerhalb von 24 Stunden, wieder. Das Ziel des Traders ist es, mit Kursschwankungen Profite zu erzielen.

Um mögliche Gewinne zu maximalisieren, nutzt ein Day-Trader sogenannte Hebel. Das Hebel-Verhältnis beschreibt das Verhältnis zwischen eigenen und geliehenen Geld. Ein Hebel 1 : 20 bedeutet, dass Sie als Trader 1/20 eigenes Geld zum Handeln einsetzen. Die Restsumme leihen Sie sich in Form eines kurzfristigen Kredites von Ihrem Broker.

Der Vorteil Hebel einzusetzen ist, dass falls das Wertpapier 1 Prozent an Wert gewinnt, der Trader einen Gewinn von 20 Prozent erzielt hat. Fällt der Kurs um 1 Prozent, beträgt sein Verlust 20 Prozent.

Welche Produkte und Märkte bevorzugen Day-Trader?

Meistens handeln Day-Trader Derivate mit einem bestimmten Basiswert. Dabei kann es sich um CFDs, Optionen oder um Futures handeln. Sie eignen sich hervorragend zum Traden mit Hebel. Aktien werden von Day-Tradern nur selten gehandelt, weil mehr Eigenkapital benötigt wird.

Mehrheitlich sind Day-Trader auf dem Forex-Markt (Währungsmarkt) aktiv. Der Markt für Währungspaare, beispielsweise Euro/Dollar bietet ein enormes Volumen. Währungen können zudem 7 Tage pro Woche getradet werden. Dank hoher Liquidität ist der Forex-Markt weltweit der Erfolg versprechendste Finanzmarkt.

Strategien von Day-Tradern

Als Trader bietet sich Ihnen die Möglichkeit, sowohl von fallenden als auch von steigenden Kursen zu profitieren. Falls Sie sich Aktien kaufen und sie zu einem späteren Zeitpunkt zu einem höheren Preis verkaufen, haben Sie sich für eine „Long“-Position“ entschieden. Sie machen Gewinn, wenn der Kurs Ihrer Aktie steigt. Die „Short-Position“ ist weniger bekannt. Wenn Sie sich für diese Option entscheiden, machen Sie Gewinn, wenn der Kurs fällt.

Anlagetechnisch betrachtet, handelt es sich beim Trading um ein Leihgeschäft. Der Verkauf geht vor dem Wertpapierkauf vonstatten. Als Trader leihen Sie sich eine Aktie, um diese sofort zu verkaufen. Bei fallendem Kurs können Sie das Wertpapier zu einem niedrigeren Preis zurückkaufen. Die Differenz können Sie als Gewinn verbuchen.

Ereignis-Trading – eine beliebte Strategie beim Day-Trading

Diese Strategie wird von vielen Tradern eingesetzt. Day-Trader verfolgen relevante Nachrichten, welche die Währungskurse beeinflussen können. Als Beispiel sollen Ihnen USA-Arbeitsmarktzahlen und Leitzinsentscheidungen von Notenbanken genannt werden. Sind die Nachrichten vielversprechender als von Day-Tradern erwartet, wird eine „Long-Position“ eröffnet. Andernfalls fällt die Entscheidung zugunsten einer „Short-Position“.

Ihre Chancen und Risiken beim Day-Trading

Day-Trading wird von vielen Menschen mit schnellem Reichtum in Verbindung gebracht. Die Aussicht, eine größere Geldsumme ab 500 Euro aufwärts kurzfristig zu verdienen, ist verlockend.

Die Einstiegshürden sind beim Trading niedrig. Um das benötigte Depot bei einem Broker zu eröffnen, brauchen Sie ein Laptop oder einen PC mit Internetverbindung. Ebenfalls von Vorteil ist, dass Sie mit geringen Beträgen traden können.

Falls Sie mit Trading Geld haupt- oder nebenberuflich Geld verdienen wollen, müssen Sie sich über die Risiken im Klaren sein. Ihre stärksten Gegenspieler sind zum Beispiel Banken, die auf den gleichen Märkten und mehrheitlich mit Nachrichtenvorsprung agieren. Geldinstitute beschäftigen zahlreiche Trader mit langjährigen Erfahrungen. Sie verfügen zudem meistens über die bessere Technik (automatisierte Handelssysteme, ultraschnelle Internetverbindung). Um Verzögerungen bei Kursveränderungen zu vermeiden, dürfen Sie als Trader an Ihrer technischen Ausstattung nicht sparen.

Nicht unterschätzen dürfen Sie das Suchtpotenzial. Die Spekulation mit Wertpapieren kann Sie wie Spielsucht finanziell ruinieren. Bedenken Sie zudem, dass bei jeder Transaktion, die Sie tätigen, Gebühren anfallen, die sich zu einem größeren Betrag summieren und die von Ihnen zusätzlich zu Ihren Verlusten generiert werden müssen.

Lohnt sich Day-Trading für Sie als Hauptberuf?

Falls Sie Ihren Lebensunterhalt künftig hauptberuflich als Day-Trader verdienen wollen, sollte Ihr Einkommen mindestens dem durchschnittlichen Monatsverdienst eines Angestellten entsprechen. Optimal ist es, wenn Ihr Verdienst darueber liegt, da Sie Gewinne nicht absolut sicher planen können und Ihr Tradingkapital Kursschwankungen ausgesetzt ist.

Mittels Day-Trading schöpfen Sie keine Werte. Anders ausgedrückt: Den Betrag, den Sie gewinnen, muss ein anderer Trader verlieren. Einer vom Magazin Forbes veröffentlichten Studie machen 77 % aller Day-Trader Verluste. Das Jahreseinkommen erfolgreicher Trader beträgt durchschnittlich pro Jahr 22000 Euro (1.833 Euro/Monat). Als Selbstständiger haben Sie zudem keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung bei Krankheit und auf bezahlten Urlaub. Wägen Sie deshalb genau ab, ob Ihr Einkommen als Angestellter lukrativer ist.

Absolvieren Sie eine Ausbildung

Wenn Sie fest entschlossen sind, Day-Trader zu werden, sollten Sie Geld in eine fundierte Ausbildung investieren, um professionelles Traden zu erlernen. Kalkulieren Sie weiteres „Lehrgeld“ durch anfängliche Verluste ein. Ihren Start als Day-Trader erleichtern Ihnen als Einsteiger der Einsatz von kleinen Geldbetragen und Demokonten von Brokern.

Unterschiede zwischen Trading und langfristiger Investition

Day-Trading unterscheidet sich stark von den Grundprinzipien langfristiger Geldanlagen. Sie profitieren nicht von der zukünftigen Entwicklung eines Unternehmens, sondern nutzen kurzfristige Kursveränderungen aus. Deshalb birgt Trading ein deutlich höheres Risiko als eine langfristige Investition in Wertpapiere

Als hauptberuflicher Trader verbringen Sie die meiste Zeit vor Ihrem Computer. Als Investor können Sie diese Zeit anderweitig nutzen. Falls Sie einen Hauptberuf ausüben, bietet sich Ihnen die Möglichkeit, zwei Einkommen aus den Renditen Ihrer langfristigen Investition in Aktien und aus Ihrem Beruf. In diesem Fall übertrifft Ihr Verdienst das Einkommen eines Traders.

Fazit

Falls Sie Lust haben und motiviert sind, ein erfolgreicher Day-Trader zu werden, sollten Sie sofort mit Day-Trading beginnen. Melden Sie sich für eine Ausbildung an, um sich das erforderliche Wissen über Aktien, Währungen, CFDs und Handelsarten anzueignen und tief in die Finanzmärkte weltweit einzutauchen. Vorausgesetzt, Sie bleiben konzentriert dabei, profitieren Sie von Ihren Erfahrungen und können lukrative Gewinne erzielen.

Vorteile und Nachteile, ein E-Bike online zu kaufen

Das E-Bike löst das Fahrrad als Fortbewegungsmittel mit großen Schritten ab. Hierzulande werden Fahrräder mit Elektromotor auch Pedelec genannt. Die Motorunterstützung stellt sicher, dass der Fahrer auch bei Gegenwind zügig sein Ziel erreicht. Wer sich ein E-Bike kaufen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten. Der folgende Beitrag befasst sich detailliert mit dem Thema Elektrofahrrad online kaufen.

Vorteile, ein Elektrofahrrad online zu kaufen

Ein Vorteil, dass neue E-Bike online zu bestellen, ist die größere Auswahl an Modellen gegenüber dem Angebot in einem Fachgeschäft. Wer nicht in einer größeren Stadt wohnt, hat es schwer, eine ausreichend große Auswahl an Modellen und Marken zu finden. Onlineshops bieten auch Modelle an, die Interessenten im stationären Handel vergeblich suchen.

Viele Modelle Elektrofahrräder können online günstiger als in einem Fachgeschäft gekauft werden. Mehrheitlich stellen Onlineshops ihren Kunden ausführliche, bebilderte Produktbeschreibungen und zusätzliche Informationen zur Verfügung. Produktbewertungen und Ratings liefern ergänzende Tipps. Ebenfalls zu erwähnen ist, dass Recht, binnen weniger Wochen den Kauf zu widerrufen.

Die meisten Modelle sind online zu günstigeren Preisen als im stationären Fachgeschäft erhältlich. Viele Shops bieten Kunden attraktive Rabatte an.

Onlineshops bieten die Möglichkeit, rund um die Uhr unabhängig von Geschäftszeiten einzukaufen. Das gekaufte E-Bike wird direkt an die gewünschte Adresse geliefert. Onlinekauf bietet gegenüber dem Kauf im Ladengeschäft die Möglichkeit, Geld und Zeit zu sparen. Im Internet lassen sich zudem die Preise für das Wunschmodell schnell und komfortabel vergleichen. Onlineshops bieten Ihren Kunden zudem vielfältige, sichere Möglichkeiten zum Bezahlen an.

Ein Elektrofahrrad online zu bestellen ist zudem die einzige Alternative, wenn am Wohnort kein Fachgeschäft vorhanden ist, zum Beispiel in ländlichen Gegenden.

Seriöse Onlineshops werden von renommierten Markenherstellern beliefert. Sie bieten in ihrem Sortiment eine große Auswahl Markenprodukte und häufig auch Eigenmarken an. Vor dem Versand wird das Produkt nochmals sorgfältig auf einwandfreie Funktion überprüft.

Zahlreiche Shops im Internet bieten ihren Kunden die Möglichkeit, ihr Elektrofahrrad zu individualisieren. Sie bieten zudem in ihrem Sortiment geeignetes Zubehör, Werkzeuge und Ersatzteile an.

Onlineshops können häufig den Liefertermin auf die Stunde genau angeben. Bei hoher Nachfrage muss allerdings mit Verzögerungen gerechnet werden.

Nachteile, ein Pedelec online zu bestellen

Ein großer Nachteil beim Onlinekauf ist, dass keine Probefahrt möglich ist. Eine Möglichkeit ist es, das Pedelec auf Hausmessen des Herstellers, Test-Bike-Events, Festivals oder in Showroom zu testen. Einige Marken dürfen zudem bei ausgewählten Servicepartnern getestet werden.

Ebenfalls nachteilig zum Kauf im Fachgeschäft ist, dass das E-Bike nicht sofort mit nach Hause genommen werden kann.

Wer sein Elektrofahrrad online bestellt, muss zusätzlich Versandkosten bezahlen. Dadurch erhöht sich der Gesamtpreis. Onlineshops können häufig den Liefertermin auf die Stunde genau angeben. Bei hoher Nachfrage muss allerdings mit Verzögerungen gerechnet werden.

Nicht jeder Onlineshop bietet einen Service für Inspektion, Wartung und Reparaturen an.

Fazit

Die Modellauswahl in Onlineshops ist so vielfältig wie die individuellen Kundenbedürfnisse. Wer weiß, welches Modell für ihn am besten geeignet ist und keine Beratung benötigt, findet im Internet ein günstiges Angebot. Der Onlinekauf ist auch Laien zu empfehlen, da er durch großzügige Widerrufsfristen der Onlinehändler abgesichert ist. Die Onlinebestellung ist zudem der perfekte Zeitpunkt, sich Werkzeug anzuschaffen.

Ein ganzes und ein halbes Jahr

Ein ganzes und ein halbes Jahr erzählt eine herzerwärmende Liebesgeschichte, von zwei Personen die nicht unterschiedlicher sein können.
Von der ersten Seite ist man gefangen, und man kann sich gut in die Figuren hineinversetzen und die Autorin schafft es eine glaubwürdige Atmosphäre zu schaffen ohne das die ganze Geschichte in tiefsten Kitsch versinkt.

Ab der Hälfte ungefähr, hat die Geschichte zwar so ihre Längen, aber das tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch.
Trotz dieser Länge, ab der Hälfte kann man beruhigt zugreifen, und sich selber ein Bild von dieser Geschichte machen.